ASV Rünthe und Umgebung e.V.
Chronik
16.07,1920
Der Verein wurde unter dem Namen Angelsportverein Rünthe „Delphin“ ins Leben gerufen und gehörte dem Fischereiverein Lünen an. Gründungsvorstand war Vorsitzender August van Acken, Schriftführer Heinrich Scholten, Kassierer Franz Pick, Vertrauensmann Johan Kohtz, Vertrauensmann Fritz Endorf.
1931
Der Verein benennt sich in „ASV Rünthe und Umgebung“ um.
1935
Wegen “parteipolitischer Gebaren” löst sich der ASV zwangsweise auf.
Vereinsmitglied Willi Godau besorgt die Angelkarten.
1935 - 1946
Der Verein nimmt das Vereinsleben wieder auf. Heinrich Lappe übernimmt den Vorsitz.
1946
Der ASV gründet eine Casting-Turniergruppe und pachtet Gelände am Kanal an, um Casting auch angemessen durchführen zu können.
21.11.1951
Der ASV pachtet die Fischereirechte vom Südufer der Lippe im Bereich Rünthe.
Der Verein wird selbständig und löst sich vom Fischereiverein Lünen.
Der Verein kauft das heutige Vereinsgelände am Kanal und stellt in Eigenarbeit das Vereinsheim her. Mittlerweile ist das ASV-Gelände zu einem Casting-Stützpunkt des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe geworden.
1979
10.02.1980
Dezember 1983
16.07.1995
Sommer 2009
16.07.2010
Der ASV Rünthe feiert sein 75jähriges Bestehen. Er hat zu dieser Zeit 170 Mitglieder.
Der ASV Rünthe feiert 25jähriges Bestehen des Vereinsheims.
Der ASV Rünthe feiert sein 90jähriges Bestehen
22.01.2012
1. Kind unter 10 Jahre erhält einen Kinderangelausweis